Nico geb. 2013

 

09.01.2017

 

Nico hat es endlich geschafft, er konnte in eine Pflegefamilie ziehen. Gott sei Dank.

 

 

 

Update 26.10.2016

Und wieder sind fast zwei Monate vergangen, ohne eine Anfrage für Nico.
Ob es daran liegt, dass er sich Fremden gegenüber erst einmal schüchtern verhält? Mit unseren Mitarbeitern, die er inzwischen kennt, ist er sehr anhänglich geworden. Man muss ihm nur die Zeit geben zu beobachten und die Lage für sich als ungefährlich einzustufen.
Dasselbe gilt auch hinsichtlich seines Verhaltens gegenüber anderen Hunden, die er nicht kennt. Auch hier zeigt er noch große Unsicherheiten, v.a. gegenüber fremden Rüden. Bei Hündinnen dagegen fällt es ihm viel leichter sich zu entspannen.
Leider sind es gerade unsichere Hunde wie Nico, die am längsten in den Tierheimen zurückbleiben, weil sie besondere Menschen brauchen, mit Geduld und Einfühlungsvermögen, die ihnen auf ihrem Weg in ein neues Leben helfen. So sucht auch Nico eben diese besonderen Menschen. Wir hoffen, er findet sie bald und muss den Winter nicht in der Kälte der Pension verbringen. 

 

 

Update 07.09.2016

Nico taut auf!

Vor zwei Wochen kam er ängstlich in unserer Pension an, ganz verunsichert und mit großer Furcht gegenüber Männern. Inzwischen verschwinden diese Ängste aber immer mehr und Nico beginnt Vertrauen zu fassen.

Mittlerweile zeigt er, was für ein anhänglicher und verspielter Hund er eigentlich ist und sucht immer öfter auch die Nähe unserer Helfer, um die ein oder andere Streicheleinheit zu ergattern.

In seiner Box verschanzt er sich noch immer in einer der hinteren Ecken, aber wenn er bekannte Gesichter sieht, kommt er dann doch auch schon zur Begrüßung näher.

Nico braucht ein Zuhause, das ihm Sicherheit bietet und in dem er weiter Vertrauen fassen kann. Wer ihm ein solches bieten möchte, schreibt uns bitte eine Email (brigitte.sander@galgoespanolswiss.ch ) oder eine PN via Facebook.
 

22.08.2016

Nico ist einer der 5 Galgos, die wir in den letzten Tagen von ihrem Galguero übernommen haben. Noch zeigt er sich schüchtern und verunsichert, weiß noch nicht so recht, wie ihm geschieht. Aber wir sind sicher, dass er bald merken wird, dass man es von jetzt ab gut mit ihm meint.

Der Vorschlag ihn „Nico“ zu taufen, kam von einem unserer kleinen Helfer, die die Hunde in der Pension zusammen mit ihren Eltern regelmäßig besuchen. Der Name geht auf das griechische Wort für Sieg zurück und soll daran erinnern, dass die schlimmsten Schlachten seines Lebens nun geschlagen sind und dass für diesen Kämpfer nun ein neues, besseres Leben beginnt. 

 

 

 

 

 

19.08.2016

 

Herzlich Willkommen Nico❤️
Galgo No 5, vom Jäger heisst Nico und wird jetzt zu uns ins Tierheim gefahren. Er sieht noch nicht sehr freudig aus. Nico alles wird gut.
Nochmals ein herzliches Dankeschön an die Spenderin, sie möchte nicht namentlich genannt werden.

Vielen lieben Dank an Marc M. für die Uebernahme der Vollpatenschaft!