Siena geb. 2014

 

02.07.02017

 

Die Vergessenen Fellnasen haben für Siena einen Endplatz in Deutschland gefunden. Prinz, der Galgo,  wird Siena helfen, die Umstellung zu bewältigen . Wir danken Sandra ganz herzlich, dass Siena so lange auf PS sein durfte. Wir freuen uns sehr für Siena, dass sie nun ihre eigene Familie gefunden hat.

 

 

Update 09.08.2016

Neuer Bericht von Sienas Pflegemama:

"Siena ist mit mir und unseren Hunden inzwischen sehr eng vertraut und orientiert sich sehr an uns, während alle anderen erst mal gruselig für sie waren, selbst Welpen und Kinder.
Ich selbst kann mit ihr alles machen - sie untersuchen, Ohren, Zähne usw. begutachten und sie überall anfassen; sie ist mit mir auch sehr verschmust und auch mein Mann darf sie inzwischen streicheln, wann er möchte ❤️

Sie hat aber in den letzten beiden Wochen auch endlich wieder Fortschritte bei anderen Menschen gemacht, wobei ihre Neugierde gesiegt hat und sie den einen oder anderen Besucher beschnuppert und sich sogar von einigen hat streicheln streicheln lassen (unter anderem meinem Neffen, vor dem sie vor 4 Wochen im Garten noch geflüchtet und durch einen Rosenbusch gerannt ist).
Ich denke, so langsam könnte sie tatsächlich ihre Menschen zumindest schon mal kennenlernen..
Ich würde mir für sie wünschen, dass ihre Familie verständnisvoll für ihre Ängste ist und keine zu jungen und unverständigen Kinder hat. Im besten Fall wären auch 1-2 Hunde da, die Ihr Sicherheit geben können....
Wegen ihres Bruchs der Kastrationsnarbe soll Siena kein Sicherheitsgeschirr tragen, daher wäre wirklich sehr wichtig, dass sie verständige Menschen findet, wo sie sich gut aufgehoben fühlt ❤️
Im Haus lebende (hundeerfahrene) Katzen sind kein Problem, draußen ist Siena aber galgotypische Jägerin und da würde ich für nichts garantieren 😉"

 

 

 

 

 

Update 04.06.2016

 

Siena lebt jetzt seit 1 Woche bei ihrer Pflegefamilie bei Würzburg. Die Familie berichtet:

"Unsere Pflegemaus Siena ist am Samstag, den 28. Mai angekommen... ⭐️
Sie weiß noch nicht so recht wie ihr geschieht, das Leben im Haus ist ihr noch fremd. Und trotzdem zeigt sie schon an, wenn sie mal muss und kein Geschäftchen ging bisher ins Haus. ❤️
Siena begreift viele Dinge wirklich unglaublich schnell, hat eine tolle Beobachtungs- und Auffassungsgabe und versucht bereits jetzt, sich dem Familienleben anzupassen.
Die Hunde untereinander verstehen sich auf Anhieb wunderbar, Siena ist sehr gut sozialisiert und integriert sich ganz selbstverständlich.
Auch unsere Galgo-erprobte Hauskatze hat sie bereits kennengelernt und schon am zweiten Tag verstanden, dass man sie zwar vorsichtig beschnuppern, aber nicht ungestüm mit ihr umgehen darf.
Der Kontakt zu Fremden ist noch schwer für sie, da kann sie noch keine große Annäherung machen / zulassen, aber sie bekommt die Zeit, die sie braucht, um zu verstehen, dass hier keine Bedrohung / Gefahr mehr auf sie lauert...
Siena weiss noch nicht, wie spielen "funktioniert", es irritiert sie noch.
Dafür hat sie einen gut ausgeprägten Jagdtrieb, der sie schon mal in den aufrechten Gang auf 2 Beinen versetzt.
Aus Sicht von uns Pflegeeltern sollte Siena's Familie bereits Windhund-Erfahrung haben, vorzugsweise mit ängstlichen Tieren und mit mindestens einem Hundekumpel, da sie sich sehr an ihnen orientiert.
Kinder scheinen ihr suspekt zu sein, daher, falls Kinder vorhanden sind, sollten diese - ebenso wie die Eltern -verständig sein und Ihr Zeit geben, bis sie sich von sich aus öffnet.
Siena unterscheidet die Menschen nicht nach Geschlecht, augenblicklich scheinen Männer, Frauen und Kinder ähnlich bedrohlich."

 

 

28.05.2016

 

Siena ist heute in Deutschland bei Ihrer Pflegefamilie in Deutschland angekommen.

 

13.05.2016 Siena hat eine Pflegestelle in Deutschland erhalten.

 

 

 

10.05.2016

Siena haben wir zusammen mit Saphira und Allegro von einer deutschen Tierschutzorganisation übernommen, die schließen muss. Die Drei sind am vergangenen Donnerstag in unserer Pension in Madrid angekommen und machen sich von dort aus auf die Suche nach einer Familie.

Weitere Infos folgen.

 

Ein herzliches Dankeschön an Isabelle und Iris für die Uebernahme der Patenschaft!