10.11.2019

 

Einen guten Morgen ihr Lieben

Letzte Woche hatten wir Euch informiert, dass wir 4 Hilferufe hätten, 2 sind bereits angekommen (Nuba und Mayla) und die zwei schwarzen Galgas vom Jäger wurden gestern von Helga und Ana abgeholt.

Ein trauriges Bild. Die beiden Galgas völlig traumatisiert, unmöglich sie anzufassen ohne dass sie am ganzen Leib zitterten.
Halsband und Leine musste jedoch angezogen werden und da hatte die eine Galga so Angst, dass sie Ana gebissen hat. Nichts Schlimmes zum Glück, aber es zeigt in was für einem erbärmlichen seelischen Zustand die beiden Galgas, Diamanda und Lhasa sind. Traurig zu sehen, wie sie vor allem Angst haben und sich völlig von den Menschen zurückziehen.

Bei uns ihm Tierheim haben wir sie mit Futter versorgt, ein Schlafplatz eingerichtet. Mehr konnten die Freiwilligen nicht tun, sie brauchen Zeit. Bilder haben wir erst das Eine. Wir hoffen, dass sich die beiden Mädchen erholen und wir Ihnen lernen können, dass es auch liebe Menschen gibt. Für uns macht es den Anschein, dass die beiden Galgas gar nicht wissen, was ein Mensch ist, oder im schlechtesten Fall, dass der Mensch böse ist.

Die Zeit wird es zeigen. Wir werden alles daran setzen, dass die Mädchen sich erholen und vertrauen lernen.

Wir möchten uns herzlichst für die eingegangenen Spenden bedanken:

Frischknecht Helga 100 SFR
Sabine Pracht (Dario) 40 Euro
Schemmel Franz 50 Euro
R. Manuela 20 Euro
Rebekka Bayram 40 Euro

Wir sind für Eure Hilfe sehr dankbar und diese ermöglichen uns, weitere Hunde zu retten. Ganz lieben Dank an Euch!

Die Galga von gestern, die weisse/beige in der Tötung Ciudad real haben wir die Bestätigung noch nicht erhalten, dass wir sie übernehmen können, die Tötung ist Samstag/Sonntag geschlossen... Wir melden uns umgehend wenn wir Bescheid erhalten haben.

Wir wünschen Euch einen ganz erholsamen Sonntag und danken Euch für Eure wertvolle Unterstützung.

Liebe Grüsse aus der nebligen Schweiz

 

08.11.2019

 

Ist die Tötung Ciudad real die letzte Station im Leben von dieser Galga? Nein, wir wollen sie da rausholen, so schnell wie möglich.

Wenn ihr uns helfen möchtet, dann würden wir uns über jede Spende sehr freuen!

Paypal -Adresse: brigitte.sander@galgoespanolswiss.ch

Liebe Grüsse
das Galgo Espanol Swiss/Espana Team

07.11.2019

DARIO ist bei uns im Tierheim ins Spanien angekommen und macht seine ersten Erfahrungen. Schön, dass er jetzt bei uns ist!!! Gaaaanz herzlichen Dank für Eure Unterstützung!!!

 

03.11.2019

 

Nicht mehr gewollt, abgegeben. Der Bub ist in einer dreckigen Übergangsstation, a municipal dependence, bis er dann in die Tötung von Toledo überführt wird.

Das können wir nicht zulassen. Wir haben zugesagt, den Bub zu übernehmen und schauen nun, dass er möglichst schnell aus dem Drecksloch rauskommt. Unsere Manila ist auch von dort, deshalb wissen wir, wie schlimm die Zustände dort sind.
Möchte uns jemand bei den Kosten helfen?

Unsere Paypal-Adresse lautet: brigitte.sander@galgoespanolswiss.ch

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!

 

05.11.2019

 

Wie gestern schon angekündigt, haben wir vier weitere Hilferufe bekommen.
Diese wunderschöne Galga kommt von einem Jäger, dieser gibt seine Hunde alle weg. Wir wollten verhindern, dass NUBA ebenfalls an einen anderen Jäger weitergegeben wird. Die Pflegemami von unserer Abby hat von Nuba erfahren und uns angefragt, ob sie die Galga beim Jäger abholen dürfe, ob wir sie übernehmen könnten. Wir haben zugesagt und die Pflegemama ist am Nachmittag gleich los und hat die schwarze Schönheit abgeholt.
Nuba hat gleich ein Mantel bekommen... hat sich wohl gedacht, was passiert denn jetzt😂 ....Nuba ist jetzt bei uns im Tierheim. Wir sind glücklich, diese überaus freundliche Galga Willkommen zu heissen.

Wenn Ihr uns bei den Kosten helfen möchtet, hier unsere Paypal-Adresse:
Brigitte.sander@galgoespanolswiss.ch

Herzlichen Dank für Euer Vertrauen und Hilfe!

😘