Galga Mara

 

20.01.2018

 

Mara konnte gestern die Klinik verlassen. Die Teilprothese ist eingesetzt und die Ärzte meinen, die Operation sei gut verlaufen.
Die Pflegemama ist so glücklich, dass sie die Mara wieder bei sich hat. Jetzt hoffen wir, dass das Bein gut verheilt und sich Mara gut erholt.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende.

 

 

 

 

 

09.01.2018

 

Heute wird Mara gegen Abend operiert, bitte Daumen drücken!

Mara kam zu uns vor rund 3 Monaten mit einem schlecht verheilten Bruch, ewig her. Ihr Beinchen wurde dadurch fast 5 cm kürzer. Diese Fehlstellung ist im Alter nicht förderlich.

Unsere Klinik hat ja die Prothese für Serena, jetzt bei Irmgard zu Hause unter dem Namen Siena, eingesetzt. Ihr könnt Euch sicher daran erinnern.

...

Die Klinik hat uns vorgeschlagen, eine Teilprothese anfertigen zu lassen, die dann im inneren des Beins eingesetzt wird, so dass dann beide Beine gleich lang wären um Folgeschäden zu vermeiden.

Da diese Klinik bis jetzt hervorragende Arbeit geleistet hat, haben wir dieser Operation zugestimmt. Die Klinik kommt uns mit den Kosten sehr entgegen. Wir müssen für OP und massangefertigte Prothese 700 Euro bezahlen.

Mara wird Leo in der Klinik antreffen.
Dieser Kerl hat doch wirklich sein Bett und ein Teil seines Mantels gefressen. Er hat erbrochen und wurde sicherheitshalber in die Klinik gebracht. Heute haben sie Ultrashall gemacht und es hat noch ein Stück das auf natürlichem Wege raus sollte. Wir hoffen sehr, dass dies so geschieht...

Jetzt drücken wir für Mara die Daumen, dass die Operation gut verläuft🙏🏻 Wir denken an Dich😘 Auch ein herzliches Dankeschön an die liebe Pflegemama

 

 

 

05.10.2017

 

Lange mussten wir warten, bis die schwarze Galga Mostoles verlassen durfte. Heute endlich war es soweit❤️Mara durfte die Tötung Mostoles verlassen, das Dank der grosszügigen Spende von Christa Wichtery. Nochmals vielen herzlichen Dank😘Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, ist ihr Bein nach einer Fraktur schlecht zusammengewachsen. Mara geht in den nächsten Tagen zum Arzt, damit wir abklären können, ob was gemacht werden kann oder nicht.
Wir sind sehr glücklich Mara, dass Du endlich raus durftest und heissen Dich in unserer Familie herzlich willkommen