Galga Senda

 

Absoluter Notfall
SOS SOS SOS

 

13.09.2018

 

Senda möchte sich ganz herzlich bei Euch bedanken und grüsst Euch ganz ❤️-lich!
Was für ein Unterschied, unglaublich! Wir sind so dankbar, dass es ihr besser geht🎉🎉🎉🎉

 

Jetzt kann ich auch die ersten Fotos posten, damit ihr sehen könnt, was für Eine Kämpferin Senda ist!

 

 

11.09.2018 20.00

❤️❤️❤️❤️❤️Ein riesen grosses Dankeschön an Doris B. für die mega grosszügige Spende von Fr. 500.00❤️❤️❤️ Das hilft uns enorm, Danke vielmals liebe Doris.
Senda frisst und erholt sich👏🏻💪🏻
Die schlechtere Nachricht ist, dass der Arzt meint, dass Senda 2-3 Monate in der Klinik bleiben muss😔 Die Brüche sind an verschiedenen Beinen und können nicht „zusammen“ operiert werden. Mehr weiss ich zur Zeit nicht, wir warten den Kostenvoranschlag ab, bzw bis es Senda soweit gut geht, dass sie eine leichte Sedation vertragen kann.

Sobald wir den KV haben, werden wir diesen publizieren und den Stand der Spenden.

Auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön an alle Spender😘 Senda wird es Euch danken mit glücklichen Augen!

10.9.2018 21.40 Uhr

Senda geht es besser. Die Lunge erholt sich langsam aber stetig. Der Arzt hat uns mitgeteilt, dass er denkt, dass SENDA AUSSER LEBENSGEFAHR sei!!! Wir freuen uns so sehr für die Maus.🙏🏻
Ihr Zustand muss sich weiter stabilisieren, dann kann sie geröngt werden. Habe Helga informiert, dass wir gerne einen Kostenvoranschlag hätten, was alles an Operationen anstehen. Wir wissen sicher, Ellbogenfraktur und Oberschenkel. Nasenbruch denke ich, wird wohl von selber zusammenwachsen.
Wir warten auch noch auf die Blutergebnisse.
Soweit denken wir, dass Senda auf gutem aber langen Weg ist.

Wir sind unendlich dankbar, dass es unserem Schatz besser geht und wir zuversichtlich sein dürfen!

9.9.2018 13.20

GUTE NACHRICHTEN!!!!!!!!

Unser Schatz kämpft sich zurück! Die Lungenfunktion ist viel besser! Das Atmen fällt ihr jetzt viel leichter und die Flüssigkeit hat sich zurückgebildet, bzw wurde durch die Drainage abgelassen!

Das sind doch tolle Neuigkeiten🎉 Wenn sie sich weiter gut entwickelt, kann sich der Traumataloge die Brüche nächste Woche anschauen!

Wir sind jetzt viel optimistischer, dass die Senda es schaffen kann!

Wir möchten uns des weiteren bei
Livia Hermann für die Spende von Fr. 220.00 aus dem Erlös ihrer verkauften Hundeartikeln ganz herzlich bedanken!

Jetzt können wir alle den Sonntag besser geniessen. Danke Euch ganz ❤️-lich für die vielen Wünsche und Nachfragen.

Wir informieren wieder, wenn wir mehr wissen!

08.09.2018 12.10 Uhr

Soeben hat Helga geschrieben:

Sie hat mit dem Arzt reden können und Senda ist noch bei uns!!!

Die Situation ist leicht verbessert, das heisst, die Lungenfunktion ist etwas besser. Ansonsten konnte Senda stabilisiert werden, was für mich als gutes Zeichen zu werten ist. Doch wir können nicht sagen, ob sie ausser Lebensgefahr ist. Was wir jedoch wissen, Senda hat keine Schmerzen, dank der Menge an Medikamenten.
Die nächsten Tage werden zeigen wie es weitergeht. Durch die Brüche ist sie nicht mobil, was für die Lungenproblematik von Vorteil ist. Sie muss sich ruhig verhalten und deswegen ist es unseren Mitarbeitern nicht erlaubt sie zu besuchen. Wir halten diese Anordnung mit schwerem Herzen ein, im Wissen, dass sie in der Klinik in den besten Händen ist und weil wir ja nicht wollen, dass sie sich aufregt. Die Klinik meinte, sie würden uns heute noch ein Foto schicken, dass wir sie wenigstens so sehen können.

Bei all dem Leid und Sorge um die Maus, haben wir uns sehr über die erhaltenen Spenden und Wünsche gefreut. Wir erhalten viele Nachrichten und Anfragen wie es Senda geht, die Anteilnahme ist sehr gross. Vielen herzlichen Dank. Es gibt einem immer Hoffnung, mit Menschen zusammen zu sein, die Tiere lieben, so wie wir es tun. Unglaublich wütend macht mich schon, zu wissen, dass Senda angefahren wurde und der Fahrer Fahrerflucht begannen hat und sie einfach hat liegen lassen. Diese Frontalkollision musste bemerkt worden sein und so ein Mensch ist einfach nur grausam und herzlos.Ich persönlich hoffe, dass das Karma zuschlagen wird. (Sorry für diese Aussage, aber das mein ich so.)

All den lieben Spendern aus der Schweiz, Deutschland und Spanien ein ganz herzliches Dankeschön!

Brigitte Köpf Sfr. 13.00
Annick Schmitt Sfr. 27.00
Josefa Fraga Sfr. 120.00
Yannick Rauchbach Sfr. 16.00
Franziska Hildegard Sfr. 30.00
Anja Eisenbeiss Sfr. 100.00
Ingrid Wehrli Sfr. 50.00
Miguel Angel Paz Euro 30.00
Paula Garcia Euro 20.00
Gabriel Sbaigh Euro 20.00
Adrian Fazanes Euro 10.00
Cristian Reyes Euro 30.00

Vielen vielen Dank für Eure Hilfe, thank you very much for your help! Wir senden Senda all die guten Wünsche und die Hoffnung, dass sie weiter kämpfen mag.

Natürlich werden wir wie immer sofort informieren!

16.20 Uhr
Helga hat mit dem Arzt geredet. Der Zustand der Galga ist sehr kritisch. Das grösste Problem betrifft die Lunge. Sie hat sehr viel Flüssigkeit in der Lunge, welches nun mit einer Drainage abgelassen wird. Der Aufprall mit dem Auto war sehr heftig, so dass die Lunge stark gequetscht ist. Da die Ärzte erst versuchen müssen, das Lungenproblem zu stabilisieren, kann die Galga nicht operiert werden. Die Fermurfraktur (Oberschenkelknochenbruch) muss warten. Als Adrian sie aus der Perrera holte, hat sie angefangen aus der Nase zu bluten, sie hat auch die Nase gebrochen. Die Galga hat mindestens 3 Knochenbrüche und offene Wunden.

Die Brüche und Wunden sind nicht das Problem, aber die Lunge.
Die Galga steht unter Schock und es bleibt den Ärzten nur die Möglichkeit die Schmerzen zu lindern.

Wir hoffen sehr, dass die Lunge nicht kollabiert und das Mädchen gerettet werden kann. Wir haben keine Prognose erhalten, wir können nur warten und bangen.

Wir haben den Ärzten mitgeteilt, dass wir nicht wollen, dass SENDA leidet. Wir werden ihr jede medizinische Hilfe ermöglichen, aber wir lassen sie nicht leiden.

Wir danken Adrian von Herzen, dass er sich sofort bereit erklärt hat, die Galga in der Perrera abzuholen und in die Klinik zu fahren. Seine Mutter hat die Galga auf den Namen SENDA getauft.

Uns bleibt nicht anderes übrig als abzuwarten und zu hoffen.

Wenn Ihr uns bei den Arztkosten helfen möchtet, dann wäre dies:
via Paypal:

brigitte.sander@galgoespanolswiss.ch

möglich, oder via Banküberweisung.

Auf unserer Homepage

www.galgoespanolswiss.ch

unter Informationen , steht unsere Bankverbindung.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Anteilnahme und die guten Wünsche. Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir berichten.

9.50 Uhr Pflegepapi (Adrian) von Dalma holt die Galga ab, unsere Klinik ist informiert.

09.40 Uhr
Während ich FB à jour bringe, bekomme ich gerade dieses Foto mit der überfahrenen Galga von Helga. Diese Galga wurde soeben bei der Perrera Madrid abgeben. Unsere Kontaktperson der Perrera schreibt völlig verzweifelt, dass die Perrera nicht in der Lage ist der schwer verletzten Galga zu helfen. Ob wir sie übernehemen könnten und sie sofort in eine Klinik bringen könnten. Wir sind finanziell nicht in der Lage, aber wir müssen jetzt handeln. Wir haben Helga gesagt, sie solle versuchen sofort jemand in die Perrera zu schicken um die Galga abzuholen und sie in unsere Klinik zu bringen. Die Galga hat starke Schmerzen und kann nur schwer atmen. Wir denken dass die Lunge verletzt ist. Sobald wir mehr wissen, werden wir berichten. Das sind die Momente, wo wir uns wünschten in Spanien vor Ort zu sein, um direkt zu helfen und nicht am Scheibtisch vor dem PC. Halte durch, wir versuchen alles...